Unsere Region

Der Landkreis Dillingen erstreckt sich von den Ausläufern der Schwäbischen Alb, dem "Kesseltal" und "Bachtal" im Norden bis zu den ersten Ausläufern des Hügellandes im Süden (Aschberggebiet). Dazwischen liegt das fruchtbare Donautal mit seinem bekannten Donauried. Entlang der Donau sind die größten Städte (Dillingen, Lauingen, Gundelfingen und Höchstädt) aufgereiht. Im Osten des Landkreises liegt die Stadt Wertingen an der Zusam.

Der Landkreis hat eine Flächenausdehnung von insgesamt 792 km². In den 5 Städten, 19 Gemeinden, 3 Märkten und 6 Verwaltungsgemeinschaften leben insgesamt rund 93.870 Menschen.
Mit 17.600 Hektar Waldfläche und 49.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche sind 81 Prozent der Fläche land- und forstwirtschaftlich genutzt.

Zahlen und Fakten

Ackernutzung 2016Zoombild vorhanden

Ackernutzung 2016

Unsere Region prägen 1.191 land-, und forstwirtschaftliche Betriebe. Wichtige Anbaukulturen sind Getreide, Mais, Raps und Zuckerrüben. Zudem gibt es umfangreichen Gemüseanbau im Westen des Landkreises Dillingen a. d. Donau. Vor allem in der Region Bachtal und Kesseltal, also den Ausläufern des Jura, wird Grünland für die Milchviehhaltung genutzt.
Land-, und Forstwirte bauen nachwachsende Rohstoffe für die energetische und stoffliche Verwertung auf insgesamt rund 22.000 Hektar an. Etwa 523 landwirtschaftliche Betriebe arbeiten in unserem Amtsbereich im Haupterwerb und 668 im Nebenerwerb.
Anzahl der Betriebe und Tiere im Landkreis Dillingen
Tierart Betriebe Tiere
Milch-, Mutter- und Ammenkühe 338 12.749
Mastbullen 260 12.415
Zuchtsauen 68 6.199
Mastschweine 198 37.564
Legehennen 78 28.122
Puten 17 135.145
Mutterschafe/-ziegen 133 7.583
Pferde 150 937

LEADER

LEADER: Förderung für den ländlichen Raum

Logo und Schriftzug LEADER

Das Förderprogramm LEADER ist auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet. Zentrale Elemente sind Innovation, Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. LEADER-Koordinatoren unterstützen Lokale Aktionsgruppen. 

LEADER im Nördlichen Schwaben und Altmühlfranken - AELF Nördlingen Externer Link

LEADER in der Region

Logo und Schriftzug "Schwäbisches Donautal"

Ein LEADER-Koordinator unterstützt die lokalen Aktionsgruppen. Die lokale Aktionsgruppe "Schwäbisches Donautal" hat sich zum Ziel gesetzt, die Regionalentwicklung in der Region zu fördern.  

Dillinger Land Externer Link

Spezialitäten

Spezialitäten aus der Region

Verschiedene Kohlsorten

Unsere Landwirte und Gärtner erzeugen qualitativ hochwertige Lebensmittel. Eine Reihe von Sonderkulturen macht unsere Region einzigartig. Als Hauptkulturen im Freiland werden in Gundelfingen vor allem Wurzelgemüse wie Karotten, Wurzelpetersilie, Rettich und Rote Rüben, Kohlarten wie Weißkohl und Blaukraut sowie Salate angebaut. 

Gartenbauzentrale Main-Donau eG Externer Link

Lesen Sie hierzu auch


Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Existenz langfristig sichern möchten, richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und Märkte aus. Mehr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal

Agrarbericht 2016

Zahlen und Fakten zur Land- und Forstwirtschaft, der Agrar- und Forstpolitik sowie der Ernährung

Wettbewerb

  • Logo und Schriftzug "Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden"