Pflanzenbau

Infos rund um den Pflanzenbau - von A wie Anbauhinweise bis Z wie Zwischenfrucht.

Meldungen

Am 22.10. und 30.10.2020 um 13:30 Uhr
Zwischenfruchtführungen in Zusamaltheim und Medlingen

Parzellen mit Zwischenfrüchten auf beiden Seiten einer unbepflanzten Strecke

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Wertingen hat zusammen mit den Demonstrationsbetrieben für Gewässer-, Boden-, Klimaschutz zwei Schauversuche zu Zwischenfrüchten angelegt. Die Versuche können jederzeit besichtigt werden. Es finden Führungen am 22.10. und 30.10.2020 um 13:30 Uhr statt.   Mehr

Standard-Bodenuntersuchung nach der Ernte ziehen

Probenahme

Bei Phosphat sind alle Schläge ab 1 Hekar mindestens alle 6 Jahre im Rahmen der Fruchtfolge zu beproben. Das heißt, am Tag der Düngebedarfsermittlung/Düngung darf die letzte Untersuchung max. 6 Jahre alt sein. Für eine bedarfsgerechte Düngung empfiehlt es sich darüber hinaus, den Boden auf pH-Wert, Kali und Magnesium zu untersuchen.  Mehr

Pflanzenbau
Reifemonitoring im Silomais

Maisfeld

Zur Bestimmung des optimalen Erntezeitpunktes bei Silomais werden am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Wertingen auch in diesem Jahr Trockensubstanzuntersuchungen durchgeführt.  Mehr

Präzision gefragt
Effiziente Mineraldüngung - Potenziale erkennen und nutzen

Traktor fährt auf Wiese, die mit Absperrband getrennt ist.

Rund 45 Landwirte kamen zum Feldtag "Effiziente Mineraldüngung - Potenziale erkennen und nutzen". Das Thema hat mit der neuen Düngeverordnung große Bedeutung erhalten, da das übergeordnete Ziel die effizientere Ausnutzung der eingesetzten Nährstoffe ist.   Mehr

Gewässer sollen guten ökologischen Zustand erreichen
Demonstrationsbetrieb im Landkreis Dillingen

Gewässerschutz © igraf - Fotolia.com

© igraf - fotolia.com

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie will bis spätestens 2027 für die Gewässer einen guten ökologischen Zustand erreichen. Die Landwirtschaft ist dabei gefordert, ihren Nährstoffeintrag zu reduzieren. Ein Betrieb im Landkreis stehen beispielhaft für einen nachhaltigen, ressourcenschonenden Umgang mit Gewässern, Grundwasser, Boden und Klima.   Mehr

Pflanzenbau
Aktuelle Pflanzenbau- und Pflanzenschutzhinweise

Kornblumen

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg gibt laufend aktuelle Hinweise zu gerade anstehenden pflanzenbaulichen Maßnahmen. 

Aktuelle Pflanzenbau- und Pflanzenschutzhinweise - AELF Augsburg Externer Link

Schwerpunkte

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Düngung © mirpic - Fotolia

© fotolia.com

Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant. Nachfolgend die wichtigsten Vorgaben im Verlauf der Düngesaison.   Mehr

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Kalkulationsdaten und Ökonomik

Pflanzenbau

Pflanzenbau versuchsparzellen

Der Pflanzenbau bildet die Basis für die Erzeugung sowohl pflanzlicher als auch tierischer Produkte. Um Landwirte bei einer wirtschaftlichen und zugleich nachhaltigen Pflanzenproduktion zu unterstützen, informieren wir zu produktionstechnischen als auch umweltrelevanten Fragen. 

Institut für Pflanzenbau und -züchtung - LfL Externer Link

Wildlebensraumberatung in Schwaben

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in Schwaben. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden.  

Infos und Ansprechpartner - AELF Krumbach Externer Link

Natur- und Bodenschutz

Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

Der Schutz des Bodens vor Wasser- und Winderosion ist den Bauern ein Anliegen, ist der doch die Grundlage für den Pflanzenbau. Agrarumweltmaßnahmen, die Pflege von Hecken und Streuobstwiesen schützen und bewahren unsere Tier- und Pflanzenwelt. Zuständig ist das Fachzentrum Agrarökologie am AELF Krumbach 

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Institut für Agrarökologie - LfL Externer Link

Agrarumweltmaßnahmen - Förderwegweiser - Staatsministerium Externer Link

Ansprechpartner/-in

Ansprechpartner/-in

Stefanie Lange
AELF Krumbach (Schwaben)
Jahnstraße 4
86381 Krumbach (Schwaben)
Telefon: 08282 9007-1631
Fax: 08282 9007-1077
E-Mail: poststelle@aelf-kr.bayern.de