Biodiversität 2020
Biodiversitäts-Pfad Laugna

Durchwachsene Silphie

In diesem Sommer wurde in Laugna im Landkreis Dillingen der Biodiversitäts-Pfad angelegt. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Wertingen gestaltete ihn anlässlich des Jahres der Biodiversität 2020 und hat entlang des Pfades zehn Schilder platziert. Diese greifen die Umweltleistungen der Landwirte vor Ort auf und geben Erläuterungen zu den jeweiligen Maßnahmen.

Landwirte tragen auf verschiedenen Wegen zur Steigerung der Biodiversität bei. Damit dies für Verbraucher und alle Interessierten ersichtlich wird, wurde der Biodiversitäts-Pfad gestaltet. Dieser erstreckt sich auf 4. Stationen um Laugna und zeigt verschiedene Ansatzpunkte auf. Die Landwirte wurden als Grundstückseigentümer mit einbezogen und unterstützen das Projekt von Anfang an. Dabei wurden nicht nur neue Maßnahmen mit aufgenommen. Stationen wie die Streuobstwiese werden bereits seit Jahrzehnten erfolgreich umgesetzt.
Blühfläche
Das bietet der Biodiversitätspfad
Der Pfad beginnt südlich von Wertingen. An der ersten Station wurde ein Gewässerrandstreifen zur Laugna angelegt. Dieser verhindert Abschwemmungen in den Fluss und gewährleistet eine gute Gewässerqualität. An der zweiten Station wurde eine Blühfläche mit Phacelia, Sonnenblumen, Kresse, Klee, Ringelblumen und vielen weiteren Arten angelegt. Hier können Insekten das ganze Jahr über Nahrung und Nistmöglichkeiten finden. Die dritte Station gibt einen Einblick zur Durchwachsenen Silphie. Diese ist mit ihren Blüten ebenfalls für Insekten interessant. Außerdem dient diese als Maisersatz und kann ihre Vorteile als Dauerkultur in Hanglagen und an Gewässern aus-spielen. Dadurch werden Erosion und Abschwemmung verhindert. An der vierten Station ist eine Streuobstwiese mit über 20 Bäumen zu erkunden. Diese erfüllt sowohl durch die Obstbäume als auch das Grünland verschiedene Funktionen in Form von Lebensraum und Nahrungsquelle. Genauere Informationen sind den Schildern an den einzelnen Stationen zu entnehmen.
Die Standorte der Stationen können Sie über folgende QR-Codes aufrufen: