Erzeugung gestalten – Arten erhalten
Biodiversität im Landkreis Dillingen

Wabenförmig angeordnete Bilder und Schriftzug "Produktion gestalten, Arten erhalten"

Biodiversität steht für die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde. Im Ökosystem sind Mensch, Tier, Pflanze und Landschaft miteinander verwoben. Wer diese Vielfalt schützt, sorgt für eine intakte Umwelt, mehr Lebensraum für Insekten und damit auch für Lebensqualität und Wohlergehen aller.

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unterstützt Landwirte, eine nachhaltige Bewirtschaftung umzusetzen. Förderprogramme werden stärker auf Biodiversität ausgerichtet, der Trend zur Regionalität wird gestärkt.

Aktuelles

Freitag, 19. Juli 2019, 18 Uhr
Kräuterwanderung im Donauried

Kräuterwanderung
Unter dem Motto "Kräutervielfalt auf der Sommerwiese" entdecken Sie mit uns am 19. Juli 2019 im Donauried unsere heimischen Kräuter. Kräuterpädagogin Maria Burlefinger aus Unterthürheim zeigt uns die Pflanzen, die Sie bei uns im Landkreis Dillingen an der Donau in Küche und Alltag verwenden können. Das Donauried ist eine beeindruckende Flusslandschaft mit vielen Bachläufen zwischen Neu-Ulm und Donauwörth, die zusätzlich vom Auwald entlang der Donau geprägt wird - ein perfekter Standort für eine Vielzahl von Kräutern.
Die Wanderung beginnt um 18 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Landrat-Anton-Rauch-Platz 2, 86637 Wertingen. Wir werden gemeinsam rund zwei Stunden lang die Kräutervielfalt im Donauried erleben. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Denken Sie bitte daher an entsprechende Kleidung sowie Mückenschutz und festes Schuhwerk.

Bitte melden Sie sich bis 15. Juli 2019 telefonisch oder per E-Mail an.
Ansprechpartnerin: Dr. Katharina Stenzel
Tel.: 08272 8006-0
E-Mail: poststelle@aelf-wt.bayern.de

Dialog zwischen Bauern und Verbrauchern fördern
Der Rucksack mit dem grünen Wissen

Spiel Grünlandscheibe

Schweres Gepäck beim AELF Wertingen: Stephan Haase hat im Juni 2019 die Kollegen im Haus sowie Studierende der Landwirtschaftsschule in den Aktionsrucksack zur Biodiversität eingewiesen. Die pfiffige Idee will Landwirte und Bürger für das Thema sensibilisieren und begeistern.   Mehr