Bildung
Landwirtschaftsschule Wertingen, Abteilung Landwirtschaft

Die Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft, vermittelt angehenden Unternehmern Handlungs- und Entscheidungskompetenz sowie Grundlagen der Mitarbeiterführung. In der umwelt- und tiergerechten Produktions- und Verfahrenstechnik vertieft sie vorhandenes Wissen.

Die fachlichen Schwerpunkte in Wertingen liegen im Bereich Rinderhaltung und Schweinehaltung.
Voraussetzungen
Aufnahmevoraussetzungen sind ein Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf der Landwirtschaft sowie zusätzlich ein Jahr einschlägige Berufspraxis. Das sogenannte Praxisjahr ist dem Besuch der Landwirtschaftsschule vorgeschaltet und wird von den Lehrkräften der Landwirtschaftsschule betreut. Es dient dazu, Erfahrungen auf dem Betrieb zu sammeln und betriebseigene Daten und Unterlagen für den anstehenden Schulbesuch vorzubereiten. Dazu finden während des gesamten Jahres mehrere Veranstaltungen statt.
Ablauf und Abschluss
Die Ausbildung umfasst zwei fachtheoretische Wintersemester mit jeweils 20 Unterrichtswochen. Das Sommersemester umfasst einen schulischen und einen fachpraktischen Teil. Der schulische Teil besteht aus 15 Schultagen und einer Semesterarbeit. Der fachpraktische Teil wird unter Betreuung durch die Landwirtschaftsschule in einem landwirtschaftlichen Betrieb abgeleistet. Wer das dritte Semester besteht, darf die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Wirtschafter/Staatliche geprüfte Wirtschafterin für Landbau" führen.
Unterrichtsfächer
  • Pflanzliche Produktion und Vermarktung
  • Tiergesundheit und Tierschutz
  • Waldwirtschaft mit Seminar Waldbau
  • Unternehmensführung und Rechnungswesen
  • Steuern- und Sozialrecht
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Seminar zu sozialer und religiöser Bildung
  • Tierische Produktion und Vermarktung
  • Naturschutz- und Landschaftspflege
  • Betriebslehre
  • Rechtslehre
  • Volkswirtschaft und Agrarpolitik mit Seminar ländliche Entwicklung
  • Rhetorik, Gesprächsführung und Präsentation
  • Sport
Meisterprüfung
Studierende der Landwirtschaftsschule können zusammen mit der Abschlussprüfung der Landwirtschaftsschule Teile der Meisterprüfung ablegen. Die weiteren Teile der Meisterprüfung werden im Anschluss an die Landwirtschaftsschule abgelegt.
Anmeldung
Das Schuljahr startet jeweils im Wintersemester. Anmeldung für den Besuch der Landwirtschaftsschule ist immer mindestens ein Jahr vor dem gewünschten Schulstart nötig.

Aufnahmeantrag Landwirtschaftsschule (PDF) - Staatsministerium Externer Link

Schulleben

Besonderer Schultag der Landwirtschaftsschule Wertingen
Melken und Käsen leicht gemacht

Trettachtal mit Trettachspitze und Kratzer im Hintergrund

13 Studierende der Landwirtschaftsschule Wertingen gingen auf Wanderschaft in den Allgäuer Alpen, um sich über die Alpwirtschaft und das Käsen zu informieren.  Mehr

Abschlussfahrt in die Niederlande, die zweite

Milchviehhaltung der Familie van den Berg

Viele Eindrücke sammelten die Absolventen der Abteilung Landwirtschaft auf ihrer Abschlussfahrt. Auf dem Programm standen mehrere Betriebsbesichtigungen ebenso wie Zeit für Land und Leute.  Mehr

Alle Absolventen sind nun Staatlich geprüfte Wirtschafter für Landbau

Absolventen 2016 mit Lehrkräften

Allen 16 Studierenden des 3. Semesters der Landwirtschaftsschule Wertingen übergab Schulleiter Magnus Mayer im Frühjahr 2016 ihre Zeugnisse als Staatlich geprüfte Wirtschafter für Landbau.  Mehr

Schwerpunkt Persönlichkeitsbildung und unternehmerische Eigenverantwortlichkeit

Teamtraining Grainau

Teamtraining des 3. Semesters in Grainau

Die Landwirtschaftsschule vermittelt Wissen über Produktion und Wirtschaftlichkeit, legt heute aber auch einen besonderen Schwerpunkt auf Persönlichkeitsbildung und unternehmerische Eigenverantwortlichkeit. Deshalb findet im ersten und im dritten Semester jeweils ein einwöchiges Persönlichkeitstraining statt. Veranstalter sind das Evangelische Bildungszentrum am Hesselberg und die Jungbauernschule in Grainau. Während des dritten Semesters folgt ein zusätzlicher Seminartag an der Schule. Als inhaltliche Schwerpunkte stehen u.a. Selbstfindung, Partnerschaft und Familie, Work-Life-Balance, Teamfähigkeit, Konfliktbewältigung, Rhetorik und Gesprächsführung auf dem Programm. Exkursionen auf Betriebe gehören genauso zum Programm wie die Aussicht vom höchsten Punkt Deutschlands. 

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft
Schulleiter: Magnus Mayer
Landrat-Anton-Rauch-Platz 4
86637 Wertingen
Tel.: 08272 8006-150
E-Mail: poststelle@aelf-wt.bayern.de