Tag der offenen Tür der Abteilung Hauswirtschaft
Studierende lassen den Frühling ins Haus

Ausstellung an selbst genähten Hasen, Tulpen, Nadelkissen und Tischläufer

Auch beim Tag der offenen Tür der Landwirtschaftsschule Wertingen, Abteilung Hauswirtschaft, ist Nachhaltigkeit wichtig: 18 Studierende stellten am Muttertag 2018 ihre Projektarbeit unter dem Motto "Wir lassen den Frühling ins Haus" den Besuchern vor.

Im Außenbereich und in den Lehrsälen zeigten sie, dass intensives Projektmanagement, also Planung und intensive Vorbereitung in Arbeitsgruppen, zum Gelingen notwendig ist. Das Ergebnis lässt erahnen, wie viel Engagement im Unterrichtsfach Unternehmensführung in diese gelungene Veranstaltung gelegt wurde.
Selbstgebackenes von den StudierendenZoombild vorhanden

© Patrizia Schallert

Vielfalt des Berufsfelds
Die Studierenden zeigten die Vielfalt ihrer Ausbildung im Berufsfeld Hauswirtschaft: Der Speisesaal war mit geschmackvoll dekorierten Tischen als Café für die Gäste präsentiert, ein reichhaltiges Büfett mit selbst gebackenen Kuchen lud Freunde, Familien und Besucher zwischen dem umfangreichen Rahmenprogramm und Backvorführungen zur Kaffeepause ein.
BrandteigherstellungZoombild vorhanden

© Patrizia Schallert

Backdemonstration
Auf dem Weg vom Küchenlehrsaal zum Hauswirtschaftsraum erzählt Besucherin Margit Dörle von den positiven Eindrücken, die sie immer wieder von Veranstaltungen in der Hauswirtschaftsschule mit nach Hause genommen hat. "Besonders die Backdemonstration zur Herstellung von Brandteig hat mich überzeugt, mich noch einmal an den gar nicht so komplizierten Teig zu wagen. Mit Erfolg!"
Damit beschreibt Margit Dörle auch eines der Ziele des Informations- und Projekttages der Wertinger Hauswirtschaftsschule: Er soll potenziellen neuen Studierenden einen Einblick in die Schule und die vielfältigen Tätigkeiten einer angehenden Hauswirtschafterin – oder eines Hauswirtschafters – vermitteln.
Text: Johanna Hofmann

Eindrücke vom Tag der offenen Tür am 13.05.2018