Bildung
Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, Wertingen

Junge Frau trägt Tasche mit Aufschrift "Hauswirtschaft" unterm Arm

© Fotodesign Katzer

Der einsemestrige Studiengang Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule in Wertingen lehrt, einen Haushalt fachkundig zu führen – egal, ob für die eigene Familie oder für ein Einkommen mit hauswirtschaftlichen Kompetenzen.

Er richtet sich an Frauen mit abgeschlossener Berufsausbildung außerhalb der Hauswirtschaft. Im Mittelpunkt stehen praktische Fertigkeiten und Fachwissen in der Hauswirtschaft, im Familien- und im Haushaltsmanagement. Der Studiengang stärkt Persönlichkeit und Auftreten, er fördert unternehmerisches Denken und Handeln. Zudem vermittelt er die pädagogische Eignung, um Personen auszubilden und anzuleiten. Der Unterricht findet in Teilzeitform statt.
Die Absolventen verlassen die Schule als "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung" und können bei entsprechenden Voraussetzungen die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft ablegen. Dies kann Grundlage für die weitere berufliche Zukunft sein, zum Beispiel die Tätigkeit im hauswirtschaftlichen Fachservice, Großhaushalt.

Studiengang Hauswirtschaft

Das nächste Semester in der einsemestrigen Fachschule in Teilzeitform in Wertingen startet im September 2019. Aufnahmeanträge können bereits jetzt gestellt werden.

Faltblatt Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung pdf 366 KB

19. März 2019 (Anmeldung bis 12. März 2019) • 8:30 bis 14:30 Uhr
Schnuppertag Abteilung HauswirtschaftInteressentinnen haben die Möglichkeit beim Schnuppertag im Lehrsaal der Abteilung Hauswirtschaft Näheres zur Gestaltung dieses Bildungsangebotes zu erfahren. Am Schnuppertag bietet sich die Gelegenheit das Schulgebäude anzusehen, die Lehrkräfte kennenzulernen und sich mit Studierenden des jetzigen Semesters auszutauschen.
VeranstaltungsortLandwirtschaftsschule Wertingen, Landrat-Anton-Rauch-Platz 4, Lehrsaal
Telefon: 08272/8006-100 • Fax: 08272/8006-157
Zugangsvoraussetzungen
  • Abschlusszeugnis einer Berufsschule oder eines gleichwertigen Bildungsgangs
  • Abgeschlossene Berufsbildung außerhalb der Hauswirtschaft mit anschließender Berufserfahrung
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtszeiten
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Die 660 Unterrichtsstunden verteilen sich auf einen Zeitraum von 23 Monaten.
  • Der Unterricht findet in der Regel an einem ganzen Tag (Dienstag: 8:20 bis 16:30 Uhr) und einem Vormittag (Donnerstag: 8:20 bis 12:15 Uhr) statt.
  • „Die Ferienordnung für das Land Bayern wird berücksichtigt.“
Unterrichtsfächer
  • Familie und Soziales
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Zusätzliche Angebote, wie Seminare zu Haushaltstechnik oder Persönlichkeitsbildung
Abschluss
Absolventinnen sind berechtigt, mit Bestehen der Fachschule die Bezeichnung „Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung“ zu führen.
Nach bestandenem Schulbesuch erhalten Sie ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bescheinigung über
die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung.
Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Unterrichtsmaterialien, Lehrfahrten und Verpflegung sind von den Studierenden zu tragen.

Flyer Eínsemestriger Studiengang in Teilzeitform pdf 337 KB

Schulleben

Bereit für die Obst- und Gemüseernte

Frau steht an Arbeitsplatte in Lehrküche vor Schüssel mit Pflaumen und zwei Weckgläsern

Was bei der Herstellung von Marmelade wichtig ist und warum kein spezieller Einkochtopf gekauft werden muss - die Schülerinnen der Wertinger Landwirtschaftsschule wissen’s.  Mehr

Tag der offenen Tür der Abteilung Hauswirtschaft
Studierende lassen den Frühling ins Haus

Ausstellung an selbst genähten Hasen, Tulpen, Nadelkissen und Tischläufer

Auch beim Tag der offenen Tür der Landwirtschaftsschule Wertingen, Abteilung Hauswirtschaft, ist Nachhaltigkeit wichtig: 18 Studierende stellten am Muttertag ihre Projektarbeit unter dem Motto "Wir lassen den Frühling ins Haus" den Besuchern vor.   Mehr

Anweisungen für den grünen Daumen
So fühlen sich die Pflanzen wohl

Hand hält Paprikapflänzchen

Wann muss welches Gewächs umgetopft werden? Und was ist eigentlich Pikieren? Fachlehrerin Kerstin Kranzfelder zeigt fachkundig den Studierenden der Landwirtschaftsschule Wertingen, Abteilung Hauswirtschaft, wie Gemüse und Sommerblumen in Kistchen ausgesät werden.  Mehr

Jahreszeitlicher Praxisunterricht

Spargelgerichte

Büffett mit zur Spargelsaison passenden Gerichten

Osterdeko

Osterdekoration mit bepflanzter Eierschachtel

Studierende zuckert fertige Küchle

Studierende stellt Krapfen her

Schmalzgebäck auf Servierplatten, dahinter Tafelanschrift

Faschingszeit mit Büffet aus Fettgebackenem

Studierende der Hauswirtschaftsschule Wertingen mit ihren gebundenen Kränzen

Studierende mit Adventskränzen

Dekoration der Studierenden mit einem Plätzchenteller

Dekoration mit Plätzchenteller

Exkursionen und Betriebsbesuche

Karin Hiller steht vor einem Bügelgerät und den Sortierschränken für Wäsche

Die Studierenden besuchten im Februar 2018 das Seniorenzentrum St. Klara in Wertingen.

Metzger zeigt Rückenteil eines Schweines

Im März 2018 besuchten sie die Landmetzgerei Geiger in Bliensbach.

Neues Semester gestartet

Gruppenbild der StudierendenZoombild vorhanden

Studierende 2017/19

Am 14. September 2017 begannen 20 neue Studierende im Alter von 21 bis 58 Jahren den Teilzeitstudiengang Hauswirtschaft. Hochmotiviert starteten alle 20 Frauen. Abgestimmt auf die familiäre und berufliche Situation der Studierenden findet der Unterricht in Wertingen dienstags von 8:20 bis 16:30 Uhr und donnerstags von 8:20 bis 12:15 Uhr statt.
Der einsemestrige Studiengang läuft bis Mai 2019. Die Absolventinnen erhalten nach bestandener Prüfung ein Zeugnis und den Titel "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung".

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Schulleiterin Dr. Cornelia Stadlmayr
Landrat-Anton-Rauch-Platz 2, 86637 Wertingen
Telefon: 08272-8006-131
Fax: 08272/8006-157
E-Mail: poststelle@aelf-wt.bayern.de

Bildungsberaterin Siglinde Ballis
Landrat-Anton-Rauch-Platz 2, 86637 Wertingen
Telefon: 08272/8006-134
Fax: 08272/8006-157
E-Mail: poststelle@aelf-wt.bayern.de